Mein Couchtisch ist leider noch nicht fertig geworden also verwöhne ich euch mal mit diesem Thema

Mein Couchtisch ist leider noch nicht fertig geworden also verwöhne ich euch mal mit diesem Thema:

Der  NORDIC CHIC

Der NORDIC CHIC hält nun auch bei uns Einzug, dh. Funktionalität , Schlichtheit und natürliche Materialien erfreuen sich immer größer werdender Beliebtheit . Holz, Baumwolle, Filz, Leder, Stein, Rattan, oder Korb – Hauptsache natürlich,schlicht und funktionell!

Der Urprung dieses Designs liegt im nordischen Klima, denn lange, schneereiche Winter, dazu eine dicht bewaldete Landschaft, stellen das eigene Zuhause wieder in den Mittelpunkt. Wir wollen uns in unseren eigenen 4 Wänden ja beschützt, behaglich und wohl fühlen, oder? Ich bin überzeugt, daß diese Form von Natürlichkeit, das Gemütliche in unserem Wohnbereich ausmacht!

Harmonie in den eigenen 4 Wänden zu schaffen , das ist unser Ziel !

Und mit dem NORDIC CHIC gelingt dies so :

1.Sinnliche Materialien
2. Naturbelassene Accessoires
3. Natürliche Farben
4. Viel Weiß
5. Kontraste mit dunklen Farben
6. Organische Möbelformen
7. Zeitlose Design-Elemente
8. Verspielte Akzente
9. Liebevolle Arrangements
10. Dekoration mit Kerzen

 

Es wird kuschelig und Retro! Ideen für deine Bürodekoration 2018

Es wird kuschelig und Retro……. Ideen für deine Bürodekoration 2018

 

Nun haben wir auch eine tolle Beleuchtung  , die man bequem per App steuern kann .Wirklich eine tolle, faszinierende und bequeme  Sache! Ich kann damit Kalt – oder Warmweißes Licht  aufdrehen ,aber auch auf schummrig dimmen  – bin sowas von begeistert – das Licht ist toll und vielseitig einsetzbar! 

Ein kuscheliger Teppich in dunkelblau macht den Raum gemütlich – darauf möchte ich einen Nierentisch im Retrolook und einen Cocktail – oder Loungesessel stellen……meine Idee ist es , auf dem kuscheligen Teppich eine gemütliche Sitzecke zu machen.

Den Nierentisch habe ich günstig über willhaben gekauft, im Moment steht er zwar noch sehr wackelig und schäbig da; aber ich weiß jetzt schon daß ich daraus einen Hingucker machen werde – seid gespannt 😊

Ebenso die Holzkörbe die ihr auf den Fotos seht. Diese stellen eine tolle Bürodekoration dar. 

Ich habe sie  günstig erstanden und in schönen Pastelltönen lackiert.

Sie passen nun optimal zur Wandfarbe und sind zugleich ein Eycatcher wenn man den Raum betritt – beim Homestagen nennen wir das auch „einen Fokuspunkt setzen“.

Meinen Schreibtisch kann ich nun auch schon einräumen, schlichten und Ordnung machen  – schön dass ich jetzt endlich soooooooo viel Platz für meinen Bürokram habe!

In meinem nächsten Block geht’s um die gemütliche Sitzecke und wie diese als Bürodekoration dienen kann….. 

Ruhe des Nordens – Teil 2

Wer von euch war am Samstag schon mal beim Ikea? Nicht nur dass der Parkplatz schon in der Früh heillos überfüllt ist, bekommt man auch beim durchschlendern das Gefühl das Familienausflüge nicht mehr ins Grüne, sondern nun mehr zu Ikea gemacht werden.;-))
Ich mag das Schwedische Möbelhaus aber trotzdem, weil es uns doch immer wieder neue Trends, neue Farben und neue Ideen aufzeigt. Der Nordic Chic hält im Moment nun auch in anderen Möbelhäusern Einzug und mit klaren Formen, hochwertigen und natürlichen Materialien wie zb. Holz verbreitet er Glück, Harmonie und Gemütlichkeit, aber dazu näheres in meinem nächsten Blog.
Mit genauen Vorstellungen (da ja vorher Plan gezeichnet) gehen wir mit den bestmöglichen Abkürzungen schnurstracks in die Büromöbelabteilung.
“Also wie war die Farbe genau?“ –„ ist das nicht zu hell“–“ passt das Ganze überhaupt zur Wandfarbe?“……..Fragen über Fragen tauchen auf , aber da ich schon ein Bild im Kopf habe wie das Zimmer einmal aussehen soll, packen wir alles Notwendige auf den Einkaufswagen und ab geht’s nach Hause.
Das Wochenende wird wieder mal zum arbeiten genützt, aber es sieht schon mal ganz gut aus fürs erste………..

Ruhe des Nordens – Teil 1

Ich benötige nun ein Büro und da ein Zimmer im Dachgeschoß leer steht werde
ich dieses einfach dazu machen. Ihr seid nun herzlich eingeladen an der
Entstehung teilzunehmen!
Zuerst mal kommt die Überlegung einer passenden Farbe.
Generell sind ja Farben sehr praktisch weil man die Wirkung von Räumen, die
zu klein , zu niedrig , zu groß , zu dunkel oder einfach unvorteilhaft geschnitten
sind mit einer passenden Farbe gut verändern kann.
Es gilt: Helle , bläuliche Töne wirken weit , luftig , kühl
Orange-und Rottöne haben eine warme, anregende Ausstrahlung
Eine Geheimwaffe in kleinen Räumen sind dunkle Farben, denn sie lassen
Zimmerkonturen verschwinden , das Auge kann die Grenzen des Raumes nicht
gut erfassen.
Ich liebe Grau – streicht man Decken ,Wände , Türen und Fensterrahmen in
leicht unterschiedlichen Grautönen , bekommt der Raum eine elegante
Dynamik.
Ich entschließe mich für ein stilles Graublau ,da der Raum eher klein ist .Die
Decke und Schrägen verwandeln wir in kühles Blassgrau
Die Veränderung könnt ihr nun auf den Fotos mitverfolgen!